BAD KARLSHAFEN


Erfolgreicher Start für das Reparatur Cafe 

04.11.2022 - Bad Karlshafen

Der Bürgerverein Karlshafen-Helmarshausen e.V. hatte zum ersten Reparatur Cafe nach über zwei Jahren Pause im Oktober in den Gästeraum im Rathaus Bad Karlshafen eingeladen. Viele Menschen haben darauf gewartet, denn in dieser Zeit wurden immer wieder Nachfragen zum Reparatur Cafe gestellt. Als der Termin in der Presse bekannt wurde, war die Liste der Voranmeldung schnell gefüllt. Es meldeten sich Bürger mit Staubsaugern, Kaffeevollautomaten, Nähmaschinen, Lap Top, Radio, Verstärker, Kaffeemühle…..

Wieder standen HelferInnen für die defekten Geräte zur Verfügung. Die Hälfte der Geräte wurde wieder zum Laufen gebracht, auch Teilerfolge wurden erzielt und damit gewisse Funktionen wieder hergestellt.

Die Initiative trägt damit zum Umweltschutz bei, indem Elektroschrott verringert und Ressourcen gespart werden. Reparieren spart Geld, ist besser als recyceln und verbindet Menschen.

Der Erhalt des Reparatur Cafes wird durch freiwillige Spenden finanziert. Es soll keine Konkurrenz zum Handel entstehen, bei Bedarf wird gezielt an den Fachhandel verwiesen. Die Mitarbeiter arbeiten ehrenamtlich. Zur Verstärkung des Teams werden noch weitere interessierte HandwerkerInnen, insbesondere ElektrikerInnen gesucht.

Ein Termin für das nächste Reparatur-Cafe wird über die regionale Presse bekannt geben.

Kontakt: Telefonnummer 0171-1548917 Wolfhard Ziegler

 


Bild von links nach rechts: Bernhard Kopper, Michael Schucht, Karsten Mettke, Dr. Ingo Kuhl, Uwe Vetterlein, Susanne Trampenau und Andreas Balhar.  Foto: K&R
Bild von links nach rechts: Bernhard Kopper, Michael Schucht, Karsten Mettke, Dr. Ingo Kuhl, Uwe Vetterlein, Susanne Trampenau und Andreas Balhar. Foto: K&R

Sechs Mitarbeiter mit insgesamt 210 Jahren Engagement und Loyalität

25.10.2022 - Bad Karlshafen

Der Präzisionsschleifscheiben-Hersteller Krebs & Riedel ehrte in diesem Jahr insgesamt sechs Mitarbeiter.

Für viele junge Arbeitnehmer klingt es unvorstellbar: Es gibt Menschen, die einem Unternehmen lebenslange Treue schenken. Andreas Balhar, Karsten Mettke, Michael Schucht und Uwe Vetterlein wurden für 40 Jahre geehrt. Bernhard Kopper und Susanne Trampenau für 25 Jahre. „Zusammen kommen alle Jubilare auf mehr als 210 Jahre, das ist schon sehr beeindruckend. Für ihre Loyalität und den jahrelangen Einsatz danken wir ihnen von Herzen. Gerade in Zeiten des Fachkräftemangels ist es von größtem Wert, dass erfahrene Spezialisten dem Unternehmen jahrzehntelang treu bleiben“, sagt Geschäftsführer Dr. Ingo Kuhl.

Herr Balhar schloss seine Ausbildung zum Schleifscheibenformer erfolgreich im Juli 1984 ab. Anschließend wurde er als Former in der konventionellen Fertigung eingesetzt, wo er auch bis heute tätig ist. Aufgrund seiner Flexibilität und seines Fachwissens, ist er dort an jeder Presse einsetzbar. Spezialisiert hat sich Herr Balhar auf den Bereich der Kleinschleifkörper mit dem Durchmesser von 16-80 mm sowie auf Sägeschärfschleifscheiben von 1-6 mm Stärke.

Herr Mettke wurde nach der Ausbildung zum Industriekaufmann zunächst wechselnd in den Abteilungen Registratur und Einkauf beschäftigt. Nach seinem Grundwehrdienst wechselte er in die Versandabteilung, wo er auch heute tätig ist. Zu seinen wesentlichen Aufgaben gehören der Warenein- und -ausgang sowie die Erstellung von Etiketten und Versandunterlagen.

Herr Schucht begann eine Ausbildung als Schleifscheibendreher, die er im Juli 1984 erfolgreich abschloss. Anschließend wurde er in den Fertigungsbereich Dreherei übernommen. Herr Schucht ist dort bis heute flexibel an den konventionellen und CNC-Maschinen einsetzbar.

Herr Vetterlein begann mit einer Ausbildung zum Schleifscheibenformer in der Trennscheibenabteilung, wo er bis August 1990 beschäftigt wurde. 1990 begann er eine zweite Ausbildung zum Industriekeramiker, welche er im Juni 1992 erfolgreich abschloss. Seit einigen Jahren ist Herr Vetterlein als stellvertretender Vorarbeiter tätig. Zu seinen Aufgaben gehören u.a. Projektarbeiten in Zusammenarbeit mit der Forschung und Entwicklung, Erstellung von Pressformanalysen, Rezepten und Mischungsnummern sowie die Bestellung von Körnungen und Pressformen.

Frau Trampenau begann am 1997 ihren Berufsweg im Produktionsbereich CBN. Dort wird sie schwerpunktmäßig in den Bereichen Kleben sowie Verpacken eingesetzt. Zu ihren Tätigkeiten gehören unter anderem das Vorbereiten der Grundkörper sowie Schleifkörper zum Belegen und das passgenaue Kleben von CBN-Schleifkörpern auf die jeweiligen Grundkörper.

Herr Kopper begann 1997 in der Formerei der konventionellen Fertigung und war dort im Wesentlichen für das Herstellen und Abwiegen der verschiedenen Bindungen sowie für das Formen von Schleifkörpern aller Art von Hand und mit Automaten zuständig. Von Oktober 2015 bis Februar 2019 war Herr Kopper als stellvertretender Vorarbeiter der Formerei tätig. Seit März 2019 ist Herr Kopper Vorarbeiter der Steuerung des Fertigungsbereiches Formerei der konventionellen Fertigung. 

 

Musik für Kinder ab vier Jahren in Bad Karlshafen

23.10.2022 - Bad Karlshafen

Die Musikschule Hofgeismar bietet die Musikalische Früherziehung jetzt auch in Bad Karlshafen an.

Der Unterricht findet mittwochs um 15 Uhr in den Räumen der Musikschule Bad Karlshafen in der Weserstraße 21 (Landgraf-Carl-Gebäude) statt. Nächster Unterrichtstermin nach den Herbstferien ist der 26. Oktober.

Die Musikalische Früherziehung (ab 4 Jahren) geht mit Klängen, Rhythmen, Bewegungen und Sprache auf die elementaren menschlichen Bedürfnisse und Verhaltensweisen ein. Dadurch werden die natürlichen Anlagen der Kinder entwickelt und gefördert. Gleichzeitig ist die rhythmisch-musikalische Erziehung schöpferisch bildend sowie anregend und soll durch die Auseinandersetzung mit musikalischen Inhalten Freude bereiten. 

Wer sich für die Musikalische Früherziehung interessiert, kann sein Kind ab sofort für eine kostenlose und unverbindliche Schnupperstunde anmelden oder einfach vorbeischauen.

Anmeldungen und Rückfragen sind in der Musikschule Hofgeismar telefonisch unter 05671/2789 oder per E-Mail an musikschule-hofgeismar@t-online.de möglich. Weitere Informationen unter www.musikschule-hofgeismar.de


Bürgerverein Karlshafen-Helmarshausen erfolgreich beim Stadtradeln 

22.10.2022  Bad Karlshafen

In der Zeit vom 07.09.-27.09.2022 wurde von der Stadt Bad Karlshafen das Stadtradeln ausgetragen. Der Bürgerverein hatte sich mit 11 Teilnehmern dazu angemeldet. Der Sinn dieser bundesweiten Aktion liegt im Sparen von CO2 Ausstoß der Umwelt zu Liebe und der Förderung von Bewegung in der Freizeit. Die Mitglieder des Vereins wollen bewusst machen wie man bestimmte Wege mal mit dem Fahrrad erledigen kann, z. B. Einkaufen, Arztbesuch, Brötchen holen oder Marktbesuche.

In der Freizeit kann man allein oder in der Gruppe neue Wege und Orte kennen lernen und touristische Sehenswürdigkeiten besuchen. All diese Anregungen waren für die meisten TeilnehmerInnen ein Ansporn das Fahrrad zu nutzen.

Der Bürgerverein belegte in der Stadtwertung den 2. Platz mit 187 km pro TeilnehmerIn gefahrenen Kilometer. Auch für die gesamte Kilometerzahl erreichten die RadlerInnen den 2. Platz, mit 2047 km. Ein einzelner Radler fuhr über 1000 km .Die gesamt gefahrenen Kilometer entsprechen der Strecke von Bad Karlshafen nach Braganca in Nord Portugal.

Die Radlerfreunde versuchen auch weiterhin so viele Wege wie möglich mit dem Rad zu erledigen und freuen sich schon auf die Aktion im nächsten Jahr.


Klaviermatinee mit Musik aus den großen Konzertsälen

19.10.2022 - Bad Karlshafen

Menachem Har-Zahav hat die Freunde virtuoser und ausdrucksstarker Klaviermusik in Bad Karlshafen schon oft begeistert. Am Sonntag, dem 30. Oktober um 11:15 Uhr präsentiert er im Landgrafensaal des Rathauses nun Soloarrangements großer Werke für Klavier und Orchester. Auf dem Programm stehen das Klavierkonzert Nr. 1 von Frédéric Chopin, George Gershwins „Rhapsody in Blue“ und der Totentanz von Franz Liszt.

 

Beim zweiten Satz des Chopin-Konzertes, der berühmten Romanze, greift Har-Zahav auf die Solobearbeitung des russischen Komponisten und Pianisten Mili Alexejewitsch Balakirew zurück. Die beiden weiteren Sätze hat Har-Zahav ebenso wie Liszts Totentanz selbst für Soloklavier arrangiert. Für die „Rhapsody in Blue“ lieferte Gershwin ein Manuskript für zwei Klaviere, das von Ferde Grofé instrumentiert wurde. Die Fassung für Soloklavier stammt ebenso vom Komponisten selbst.

 

Menachem Har-Zahav ist als Solist mit und ohne Orchesterbegleitung international aufgetreten. Nach zahlreichen Konzerten und frühen Lehraufträgen an Hochschulen in den USA verbrachte er drei Jahre in England für weitere Studien. Inzwischen lebt er in Deutschland und widmet sich ganz dem Konzertieren. Seine zahlreichen Gastspiele führten ihn u.a. in die Tonhalle Düsseldorf, den Gasteig München und die Laeiszhalle Hamburg. Im europäischen Ausland spielte er bereits in England, Italien, der Schweiz und den Niederlanden.

 

Die Musikschule Bad Karlshafen e.V. lädt alle Musikfreunde im Dreiländereck herzlich zur letzten Veranstaltung in der Reihe der Rathauskonzerte in diesem Jahr ein. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

 


v.l. Dr. Ingo Kuhl, Dipl.-Vw. Florian Riedel, Andreas Knauf, Oskar Edelmann und Elke Elsner (Foto K&R)
v.l. Dr. Ingo Kuhl, Dipl.-Vw. Florian Riedel, Andreas Knauf, Oskar Edelmann und Elke Elsner (Foto K&R)

Krebs & Riedel führt ökologisches Umweltmanagementsystem ein

04.10.2022 - Bad Karlshafen

Die Krebs & Riedel Schleifscheibenfabrik GmbH & Co. KG ist im europäischen Umweltmanagement- und Auditsystem EMAS (Eco-Management and Audit Scheme) registriert. Das Traditionsunternehmen aus Bad Karlshafen hat die weltweit anspruchsvollste Umweltnorm gewählt, um den eigenen Anforderungen gerecht zu werden. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel-Marburg hat dieses Engagement nun mit einer Urkunde gewürdigt.

Die EMAS-Teilnehmer betreiben nicht nur ein standardisiertes Umweltmanagementsystem nach ISO 14001, sondern gehen weit darüber hinaus. „Die Anforderungen suchen ihresgleichen“, sagt Oskar Edelmann, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der IHK. Jedes Jahr unterwerfen sich die EMAS-Teilnehmer den Prüfungen staatlich zugelassener, unabhängiger Umweltgutachter. Der Öffentlichkeit legen sie ihre umweltrelevanten Daten genau dar – darunter Ressourcen- und Energieverbrauch, Emissionen und Abfälle.

Ferner legen sie Umweltziele fest und teilen mit, wie sie ihre Leistung kontinuierlich und systematisch verbessern wollen.

Als ein Familienunternehmen gehört Nachhaltigkeit zwingend zu unseren Führungsprinzipien, da unser Planungshorizont nicht der nächste Quartalsbericht, sondern die nächsten Generationen sind, die unser Unternehmen weiterentwickeln und führen werden. Der verantwortungsvolle Umgang mit natürlichen Ressourcen, Mensch, Natur und Umwelt ist daher in unseren Unternehmensleitlinien festgeschrieben. Durch EMAS haben wir unser Managementsystem so erweitert, dass wir jetzt systematisch unseren Material- und Energieverbrauch durch eine optimale Nutzung von Ressourcen sowie dem Einsatz moderner Produktionstechnologien nachhaltig verbessern.

„Wir übernehmen bereits jetzt Verantwortung an unserem Standort in Bad Karlhafen und haben die Lagerung von Gefahrstoffen und die Reinigung von Abgasen erheblich verbessert: Wir verzichten seit 2015 auf das gesundheitsschädliche Naphthalin als Porenbildner und setzen umweltfreundliches Recyclingmaterial als Porenbildner ein. Auf der neuen Ofenhalle haben wir eine 400m² große PhotovoltaikAnlage installiert. Zusätzlich haben wir vor kurzem einen CO²-Unternehmens-Footprint erstellen lassen und wissen daher, dass unsere spezifischen CO²-Emissionen im Mittelfeld der produzierenden Industrie in Deutschland liegen.

Langfristig verfolgen wir das Ziel klimaneutral zu werden und unsere CO²-Emissionen zu verringern, berichtet Dipl.-Vw. Florian Riedel. „Durch die EMAS-Managementprozesse, stellen wir sicher, dass wir uns dazu.

Über Krebs & Riedel

Krebs & Riedel gehört mit über 250 engagierten Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von 31 Millionen Euro zu den weltweit führenden Herstellern von hochpräzisen und modernen Schleifwerkzeugen. Vor allem Kunden aus den Bereichen Automotive, Luft- und Raumfahrt, Maschinenbau, Medizintechnik und Windkraft vertrauen auf die hochpräzisen Produkte. Das mittelständische Familienunternehmen hat Tochterunternehmen in China und Indien, sowie ein weltweites Vertriebsnetzwerk in mehr als 30 Ländern


Erfolgreiche KleiderTauschBörse

04.10.2022 - Bad Karlshafen-Helmarshausen

Die erste KleiderTauschBörse in den Räumen des KulturTreffs war erfolgreich. Die Nachhaltigkeitsgruppe des Bürgervereins Karlshafen-Helmarshausen e. V. hatte dazu eingeladen, diverse Kleiderständer aufgebaut und eine Umkleidekabine installiert. Schon im Vorfeld war auf die vielfältigen Probleme aufmerksam gemacht worden, welche der überhöhte Konsum an Kleidung mit sich bringt: Der Anbau der Rohstoffe, die Herstellung von Fasern, die Verarbeitung zu Textilien sowie die Entsorgung haben verheerende Auswirkungen auf Umwelt, Menschen und Tiere.

 

So war es ein Anliegen der Organisatorinnen, dafür das Bewusstsein zu schärfen und eine Alternative anzubieten. „Werden wir Teil der Slow Fashion Bewegung und sagen der Wegwerfmentalität adieu! Dabei geht es um mehr Spaß und weniger Konsum. Tauschen statt Neukaufen - das soll das neue Normal werden“. Die BesucherInnen äußerten sich positiv, es wurden in entspannter Atmosphäre nette Gespräche geführt, auch der Wunsch auf Wiederholung dieses Events. Ein Kuchenbuffet und Getränke trugen zur Gemütlichkeit bei. Im Nähmaschinenraum wurden Möglichkeiten für Upcycling und Reparaturen gezeigt. Weitere Veranstaltungen werden geplant - wer Interesse hat, mitzumachen, meldet sich gerne unter

Bürgerverein Karlshafen-Helmarshausen e. V.

www.bürger-vereint.de - email: buerger-vereint@gmx.de - Tel. 0171-15 48 917


Konzert und Workshops mit dem Duo Kelpie

24.09.2022 - Bad Karlshafen

Keltisch-skandinavische Weltmusik mit dem Duo Kelpie präsentieren die Kleinkunstbühne im Weinhaus Römer und die Musikschule Bad Karlshafen e.V. am Samstag, dem 15. Oktober um 20 Uhr im Landgrafensaal des Bad Karlshafener Rathauses.

Die norwegisch-deutsche Musikerin Kerstin Blodig (Gesang, Gitarre, Bodhrán) und der Schotte Ian Melrose (Gesang, Gitarre, Whistles, Seljefløyte) stehen für leichtfüßig vorgetragene Balladen von Trollen, Kelpies und anderen Wassergeistern, pfiffig-fetzig arrangierte Reels und Hallings mit viel Spaß an spontanen Ideen und Improvisationen. Mit im Gepäck: die neue CD Kelpie: „Danse mi vise“ (Westpark Music). Der Eintritt zum Konzert ist frei, um Spenden wird gebeten.

Am Sonntag, dem 16. Oktober bieten die Musiker Workshops in der Musikschule Bad Karlshafen an: Mit Ian Melrose können die Teinehmer*innen neue Impulse für die Liedbegleitung auf der Gitarre mit erweiterten Harmonien, Basslinien, rhythmischen Variationen und Techniken bekommen. Im Gesangsworkshop mit Kerstin Blodig werden nach einem Stimmtraining Vokalarrangements von Folksongs erarbeitet. Wie lässt sich ein Lied mittels Wechsel von Sologesang, Unisonogesang und Mehrstimmigkeit, versetzten überlappenden Stimmen oder Improvisation möglichst abwechslungsreich gestalten?

Beide Workshops finden von 10-13 und 14-17 Uhr statt und kosten pro Teilnehmer 80 Euro. Anmeldung und weitere Informationen: Weinhaus Römer, 05672-331 oder Weinhandlung-Roemer@t-online.de. Die Touristinfo Bad Karlshafen (Tel. 05672-9226140) bietet für das Wochenende Übernachtungspauschalen inklusive Workshop und auf Wunsch Wesertherme an.


Das Reparatur Cafe ist wieder für Sie da

23.09.2022 - Bad Karlshafen

Der Bürgerverein Karlshafen-Helmarshausen e.V. lädt zum ersten Reparatur Cafe nach über zwei Jahren Pause ein. Viele Menschen haben darauf gewartet, denn in dieser Zeit wurden immer wieder Nachfragen zum Reparatur Cafe gestellt.

Wir starten wieder am Donnerstag den 20. Oktober ab 18 Uhr

Ort der Veranstaltung Bad Karlshafen Lesesaal im Rathaus

Wieder stehen Ihnen Helfer für Ihre defekten Geräte zur Verfügung :

 

        Nähmaschinen Durchsicht

 

        Computer/Laptop zu langsam, oder startet nicht, schaltet sich  

        zwischendurch ab uvm.

 

        Haushaltsgeräte z.B. : Fön, Bohrmaschine, Mixer,Staubsauger

        Lampen…..

 

        Kaffeevollautomaten oder Kaffeemaschinen…..

 

        Radio, Verstärker, CD Spieler….

 

        Modelleisenbahnen und Fahrräder keine E-Bikes

 

Die Initiative trägt damit zum Umweltschutz bei, indem Elektroschrott verringert und Ressourcen gespart werden. Reparieren spart Geld, ist besser als recyceln und verbindet Menschen.

Das Reparatur Cafe ist kein kommerzieller aber auch kein kostenloser Service. Der Erhalt des Reparatur Cafes wird durch Ihre freiwillige Spende finanziert. Es soll keine Konkurrenz zum Handel entstehen, bei Bedarf wird gezielt an den Fachhandel verwiesen. Die Mitarbeiter arbeiten ehrenamtlich. Bringen Sie ihr defektes Teil und natürlich etwas Zeit mit.

Bei einem Getränk und einem netten Gespräch wird die Wartezeit gefühlt kürzer. Die Veranstaltung wird zu den dann bestehenden Coronaregeln durchgeführt.

Durch die hohe Nachfrage bitten wir um Voranmeldung

unter der Telefonnummer 0171-1548917 Wolfhard Ziegler

 

Wir benötigen noch Mitstreiter im Bereich Elektrogeräte, also wer gerne repariert und Erfahrung hat, bitte bei der oben aufgeführten Telefonnummer melden.


Kennen Sie César Franck?

Vortragskonzert zum 200. Geburtstag des Komponisten

16.09.2022 - Bad Karlshafen 

Einem Werk César Francks ist wahrscheinlich jeder schon einmal begegnet: Seine Violinsonate ist das vielleicht beliebteste, meistgespielte Werk dieser Gattung und ihre Klänge untermalen unendlich viele Fernsehbilder und Radiofeatures. Aber Franck, dessen 200. Geburtstag wir am 10. Dezember feiern, war mehr als ein „One-hit-wonder“ des späten 19. Jahrhunderts. Er war der wohl einflussreichste französische Komponist seiner Zeit. Und dabei war er gar kein Franzose, sondern in Lüttich geborener Wallone deutscher Abstammung. Seine Musik aber ist tatsächlich so etwas wie die Essenz der französischen Spätromantik und seine Sinfonie, seine Tondichtungen und Klavierwerke beherrschten die Konzertpodien für Jahrzehnte.

 

Nachdem die Musikschule Bad Karlshafen e.V. in diesem Jahr bereits das Klavierquintett Francks im Konzert präsentieren konnte, folgt am Samstag, dem 24. September um 19 Uhr nun ein Vortragskonzert im Landgrafensaal des Rathauses. Matthias Kornemann wird über Leben und Schaffen des Komponisten erzählen, Tamara Kornemann rahmt das Programm mit zwei bedeutenden Klavierzyklen ein: Prélude, Fugue et Variation h-moll, op.18 sowie Prélude, choral et fugue. 

 

Tamara Kornemann spielte bereits mehrfach in Bad Karlshafen. Die gebürtige Ukrainerin absolvierte ihr Klavierstudium an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin, danach ein Aufbaustudium an der Hochschule für Musik in Würzburg, wo sie ihr Konzertexamen ablegte. Neben ihren Soloprogrammen gestaltet Tamara Kornemann regelmäßig Wort-Ton-Programme mit Schauspielern und Wissenschaftlern.

 

Der Eintritt zu dem Konzert ist frei, um Spenden wird gebeten. 


KleiderTauschBörse 

11.09.22 - Bad Karlshafen

Nach Berechnungen des Global Footprint Networks war der diesjährige internationale Earth Overshoot Day am 28. Juli. Der Tag, an dem wir alle Ressourcen der Erde verbraucht haben, die uns eigentlich für ein ganzes Jahr zur Verfügung stehen. Wir in den Ländern des globalen Nordens leben und konsumieren deutlich über den Kapazitäten unseres Planeten, z. B. im Bereich von Bekleidung, wo Überkonsum, Fast Fashion und schnelllebige Trends dominieren. Deutschland zählt dabei zu den traurigen Spitzenreitern: Wenn alle Menschen auf der Welt so leben würden wie hier, bräuchten wir 2,9 Erden, um unseren übermäßigen Verbrauch an Ressourcen zu stillen.

Problematik und Alternativen:

Die Nachhaltigkeitsgruppe des Bürgervereins Karlshafen-Helmarshausen e. V. möchte in diesem Zusammenhang die Modebranche als Beispiel aufzeigen. Das Stichwort ist Fast Fashion: es werden schnelllebige Trends gefördert, sehr viele Teile zu sehr niedrigen Preisen angeboten und gekauft –  eine Art Einweg-System, das es dringend zu ändern gilt. Der Anbau der Rohstoffe, die Herstellung von Fasern, die Verarbeitung zu Textilien sowie die Entsorgung haben verheerende Auswirkungen auf Umwelt, Menschen und Tiere.

So kann es nicht weitergehen! Wir möchten dazu animieren, unser Konsumverhalten zu verändern, nachhaltige Alternativen zu finden und echte Kreislaufwirtschaft zu etablieren. Schon mit ganz einfachen Maßnahmen können wir unseren Kleiderkonsum ökologischer gestalten:

Werden wir Teil der Slow Fashion Bewegung und sagen der Wegwerfmentalität adieu! Dabei geht es um mehr Spaß und weniger Konsum. 

Tauschen statt Neukaufen - das soll das neue Normal werden.

In diesem Sinne laden wir zu einer Kleidertauschbörse am Samstag, 01.10.2022 von 15 bis 17 Uhr im Kulturtreff, 34385 Bad Karlshafen, Carlstr. 5 ein.

 

 

Aktuelle Tauschregeln:

Die mitgebrachten Kleidungsstücke müssen gut erhalten und gewaschen sein!

Pro Person dürfen max. 5 Teile Bekleidung bzw. Accessoires (Hüte, Schuhe, Gürtel, Taschen) mitgebracht werden.

Jede Person darf max. 10 Kleidungsstücke mit nach Hause nehmen.

Nachdem ihr die Kleidung am Eingang vorgezeigt habt, wird die Kleidung grob zugeordnet und die TauschParty kann beginnen.

Es gelten die aktuellen Corona-Regeln.

Zusatzangebote:

Es wird einen Nähmaschinen-Tisch geben, an dem Anregungen und Beispiele zum Reparieren und Upcyceln gegeben werden.

Rahmenprogramm:

Die Geselligkeit und der Austausch stehen an diesem Nachmittag im Mittelpunkt. Dazu gehören natürlich Kaffee, Kuchen und Kaltgetränke gegen Spende.

 

Bürgerverein Karlshafen-Helmarshausen e. V.

www.bürger-vereint.de

email: buerger-vereint@gmx.de

Tel. 0171-15 48 917


Ein-Mann-Band Philip Omlor spielt in Bad Karlshafen

07.09.2022 - Bad Karlshafen

Bad Karlshafen. Die Kleinkunstbühne im Weinhaus Römer und die Musikschule Bad Karlshafen e.V. laden zu einem Konzert in den Landgrafensaal des Bad Karlshafener Rathauses ein: Am Freitag, dem 16. September wird ab 20 Uhr der Liedermacher und Folk-Rocker Philip Omlor zu Gast sein.

„Philip Omlor ist der Geheimtipp unserer Kleinkunstbühne“, sagt Veranstalterin Dorothe Römer. Die Besucherinnen und Besucher erwarten liebevoll handgemachte und fußgewippte Lieder in bester Songwriter-Tradition. Dazu gibt es mitreißendes Gitarrenspiel, mit dem Omlor die Grenzen dieses Genres sprengt. Spätestens beim Griff zu Waldzither, Ukulele, Blues-Harp oder Nasenflöte wird klar: der Mann hat was vor, vielleicht auch was Schweres hinter sich - aber vor allem: hat er was drauf. Ein Abend mit Kino für die Ohren, bei dem Herz und Lachmuskeln nicht zu kurz kommen ist jedenfalls gesichert.

Philip Omlor war bereits solistisch und zuletzt als Mitglied der Gruppe Liederjan in Bad Karlshafen zu erleben. Am 16. September stellt er sein aktuelles Soloalbum „Punkt“ vor. Ob Solo, im Duo, mit Bands oder als Komponist und Arrangeur – seit Mitte der 1990er Jahre mischt Omlor die Kleinkunst- und Liedermacherszene gehörig auf.

 


Sinfonisches Open Air zum Sommerausklang

01.08.2022 - Bad Karlshafen

Bad Karlshafen. Zu einem sinfonischen Open Air zum Sommerausklang lädt die Musikschule Bad Karlshafen e.V. auf den Hafenplatz vor dem Rathaus ein: Am Sonntag, dem 28. August spielt ab 14 Uhr das Sinfonieorchester Bergisch Gladbach unter der Leitung von Dr. Roman Salyutov. Das Programm bietet eine facettenreiche Auswahl mit Werken aus Barock, Wiener Klassik und Romantik. Zuerst können die Zuhörerinnen und Zuhörer zwei Instrumentalkonzerte mit Orchesterbegleitung genießen: Das tiefgründig-dramatische Doppelkonzert für zwei Violinen d-Moll von Johann Sebastian Bach und das brillante und anmutende Konzert D-Dur für Oboe von Richard Strauss. Anschließend erklingt die strahlende und prächtige Sinfonie Nr. 39 Es-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart. In den Werken von Bach und Strauss treten Birgit Heydel und Valentina Iluchianu (Violinen) sowie Agnes Grube (Oboe) als Solistinnen auf.

Foto: Birgit Heydel, Agnes Grube, Valentina Iluchianu und Roman Salyutov (v.l.). Foto: Sinfonieorchester Bergisch Gladbach, Bildkombi: Musikschule Bad Karlshafen.
Foto: Birgit Heydel, Agnes Grube, Valentina Iluchianu und Roman Salyutov (v.l.). Foto: Sinfonieorchester Bergisch Gladbach, Bildkombi: Musikschule Bad Karlshafen.

 

Das Sinfonieorchester Bergisch Gladbach e.V. wurde 1968 als Kammerorchester gegründet und vom Pianisten und Musikwissenschaftler Roman Salyutov, der 2013 die Leitung übernahm, zu einem Sinfonieorchester ausgebaut. Es verbindet passionierte Musikliebhaber und Profimusiker aller Altersgruppen, die Freude am gemeinsamen Musizieren und anspruchsvollen Programmen haben. Das Orchester spielt regional und überregional mehrere Konzerte im Jahr und ist darüber hinaus in kammerorchestraler Formation auch im Ausland präsent. Es tritt in renommierten Konzertsälen auf und nimmt an verschiedenen Opernproduktionen und Festivals teil. Besondere Aufmerksamkeit gilt der Zusammenarbeit mit jungen Solistinnen und Solisten, denen dadurch wertvolle Konzerterfahrungen ermöglicht werden. Inzwischen hat sich das Orchester zu einem der führenden Musikvereine seiner Art entwickelt und ist die musikalische Visitenkarte von Bergisch Gladbach.

 

Der Eintritt zu dem Konzert ist frei, um Spenden wird gebeten. Der Hafenplatz wird bestuhlt, eigene Sitzgelegenheiten können gerne mitgebracht werden. Bei schlechtem Wetter findet das Konzert im Landgrafensaal des Rathauses statt.

 


Waldbrandstufe A ausgerufen

19.07.2022 - Bad Karlshafen

Das hessische Umweltministerium hat die Waldbrandalarmstufe A ausgerufen. Aufgrund der trockenen Witterung besteht eine hohe Waldbrandgefahr. Mit dem Ausrufen der Alarmstufe A wird sichergestellt, dass die besonders gefährdeten Waldbereiche verstärkt überwacht werden. Im Einzelfall ist auch die vorübergehende Sperrung von Waldwegen und Waldflächen nicht ausgeschlossen. Für diese Maßnahmen wird die Bevölkerung bereits jetzt um Verständnis gebeten.

Bitte beachten Sie zur Vermeidung von Waldbränden die folgenden Hinweise:

 

In Wald und Flur sind offene Feuer verboten. Zum Grillen dürfen nur ausgewiesene Grillplätze genutzt werden.

Es ist grundsätzlich nicht erlaubt, in den Wäldern zu rauchen. Werfen Sie keine brennenden Zigaretten aus dem Autofenster.

Benutzen Sie nur ausgewiesene Parkplätze beim Ausflug in die Natur. Trockene Grasflächen unter Fahrzeugen können sich durch heiße Katalysatoren und Auspuffrohre entzünden.

Werfen Sie in Wald und Flur keine Flaschen weg. Glasscherben oder Flaschensplitter können wie ein Brennglas wirken und ein Feuer auslösen.

Halten Sie die Zufahrten zu Wäldern frei – sie sind wichtige Feuerwehrzufahrten und Rettungswege für Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr und anderer Hilfsdienste. Nutzen Sie nur ausgewiesene Parkplätze, beachten Sie unbedingt Park- und Halteverbote.

Versuchen Sie ein entstehendes Feuer selbst zu löschen, sofern für Sie keine Gefahr besteht.

Melden Sie Brände oder Rauchentwicklungen sofort über die Notrufnummer 112.


Hans G. Wenzel , Bürgermeister Marcus Dittrich und Theo Lübben
Hans G. Wenzel , Bürgermeister Marcus Dittrich und Theo Lübben

Erste Stadtmeisterschaft Karlshafen-Helmarshausen e.V.  

27.06.2022 - Bad Karlshafen

Das Boule Turnier in Bad Karlshafen wurde als  Erste Stadtmeisterschaft vom Bürgerverein Karlshafen-Helmarshausen e.V.  ausgeschrieben. 12 Mannschaften konnten am 26. Juni ab 10 Uhr bei besten Wetterbedingungen rund um den Hafen Boule spielen.

Vorher wurde eine Begrüßung durch den 2. Vorsitzenden Wolfhard Ziegler vorgenommen. Er wies auf die Schwierigkeiten in der letzten Woche hin, da aus gesundheitlichen Gründen einige Teams absagten.

Jörg Ehspanner war sehr fleißig und hatte 5 Mannschaften gemeldet. Zum Glück war Geraldo Swania sehr intensiv am Suchen und noch am Freitag konnte grünes Licht für die kompletten 12 Mannschaften gegeben werden. Die Turnierleitung wurde von Wolfhard Ziegler (Bürgerverein), Geraldo Swania (Boule Team Weser Bogen) und Friedhelm Gabaka (Wehrden am Computer) übernommen. Die Zusammenstellung von den jeweiligen Mannschaften und Plätzen wurde per Computer errechnet. Gespielt wurden 4 Runden zu je 40 Minuten. Eine kleine Mittagspause diente zur Entspannung und regem Austausch über die absolvierten Spiele.

Gegen 14:30 Uhr konnte die Siegerehrung vorgenommen werden. Der von der Stadt Bad Karlshafen gestiftete Wanderpokal wurde persönlich vom Bürgermeister Marcus Dittrich an das Siegerteam aus Beverungen Theo Lübben und Hans G. Wenzel überreicht. Die zweitplatzierte Mannschaft war ein Frauenteam und gleichzeitig mit der weitesten Anreise Elvira Wiegand und Birgit Blömeke aus Meschede. Den 3. Platz belegten Frank Geissler(Bad Karlshafen) und Werner Riedewald (Lauenförde) und auf dem 4. Platz landete Heidrun und Jens Schwarzkopf (Bad Karlshafen). Alle beteiligten Teams erhielten einen Preis und eine Urkunde. Für einige SpielerInnen war es die erste Turniererfahrung. Mit vielen netten Gesprächen und dem Spaß am Spielen fand der Ausklang in der angrenzenden Gastronomie statt.

Die Resonanz war sehr groß und auch die angereisten Teams kommen gerne wieder.

 

Hinweis : Jeden Samstag ab 14 UHR Boule am Hafen Kontakt Wolfhard Ziegler unter 0171-1548917 Bürgerverein

 


Klaviermatinee mit Schumann und Liszt

21.06.2022 - Bad Karlshafen

Mit einem Auftritt des jungen japanischen Pianisten Tomoki Kitamura verabschiedet sich die Reihe der Bad Karlshafener Rathauskonzerte in eine zweimonatige Sommerpause. Das Matineekonzert im Landgrafensaal des Rathauses beginnt am Sonntag, dem 26. Juni um 11.15 Uhr.

Kitamura, einer der Publikumslieblinge der Reihe, trat zuletzt beim Beethovenfestival im vergangenen Jahr in Bad Karlshafen auf. Am Sonntag spielt er ein etwa 70-minütiges Romantik-Programm: Zunächst erklingen mit Robert Schumanns Waldszenen opus 82 neun Charakterstücke, die die emotionale poetische Sicht der Zeit auf den Wald widerspiegeln.

Ebenfalls aus neun Charakterstücken mit Reise- und Natureindrücken besteht der erste Teil des Zyklus „Années de pèlerinage – Suisse“ von Franz Liszt, der auf Schumann folgt.

Tomoki Kitamura wurde 1991 in Aichi/Japan geboren und gewann früh wichtige internationale Klavierwettbewerbe. Er gastiert als Solist und mit Orchestern in zahlreichen Konzertsälen in Europa und Japan, wo er auch mehrere CDs veröffentlicht hat. Kitamura studierte zunächst in Japan, setzte sein Studium dann an der Universität der Künste Berlin fort und schloss sein Klavierdiplom mit der höchsten Auszeichnung ab. Derzeit arbeitet er an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main.

Der Eintritt zu dem Konzert ist frei, um Spenden wird gebeten. Die Musikschule Bad Karlshafen e.V. bittet weiterhin um das Tragen eines Mund-Nasenschutzes. 


Zebra Sommerwind: Lieder, Instrumentals und schmissige Tänze

08.06.2022 - Bad Karlshafen.

Die Kleinkunstveranstaltungen im Alten Lager des Weinhauses Römer am Bad Karlshafener Hafen sind legendär. Nach der unfreiwilligen Pause möchte Dorothe Römer die Bühne nun wieder mit Leben füllen. Mindestens drei Konzerte soll es im Jahr 2022 geben, dabei ist die Musikschule Bad Karlshafen e.V. als Mitveranstalter dabei.

Den Auftakt macht am Freitag, dem 17. Juni 2022 die Gruppe Zebra Sommerwind. Das Konzert beginnt um 20 Uhr im Landgrafensaal des Rathauses.

Das Trio aus Thomas Kagermann (Gesang, Akustikgitarre, Violine), Urs Fuchs (Gesang, Akustikgitarre, Perkussion) und Andrea Leonhardi (Gesang, 12-str.Gitarre, Schlagwerk) hat mit seiner unkonventionellen Sanierung deutscher Balladen, seinen Songs in Französisch, Englisch und Deutsch und extrem schmissigen Tanzmedleys das Publikum in Bad Karlshafen bereits des öfteren fasziniert. Dreistimmiger Satzgesang, Gitarren, Geige und ganz viel Virtuosität, Ausstrahlung und Tiefgang – und das ganz natürlich ohne jede Technik.

Thomas Kagermann tourte bereits in den 1970er Jahren mit der legendären, Musikgeschichte schreibenden Folk-Band "Fiedel Michel" durch die Republik. Urs Fuchs ist der Weltmusiker. Er spielte mit Sally Oldfield, Frida oder Clannad und bringt die musikalische Weite und die positive Gelassenheit ins Spiel. Andrea Leonhardi ist schlussendlich die Gesangstimme, die das Herz ganz innen berührt. Erfahrene Musical Sängerin mit zwei eigenen Shows in Darmstadt.

Weitere Termine:

Freitag, 16. September: Phillipp Omlor und Samstag, 15. Oktober: Kelpie. Jeweils um 20 Uhr im Landgrafensaal.


Klavierquintett zum 200. Geburtstag César Francks

03.06.2022 - Bad Karlshafen 

Zu einem besonderen Ereignis für Freunde der Kammermusik lädt die Musikschule Bad Karlshafen ein: Das nächste Rathauskonzert im Landgrafensaal am Sonntag, dem 12. Juni ab 11.15 Uhr steht im Zeichen des Jubiläumsjahres zum 200. Geburtstag César Francks. Zu hören ist sein großes Klavierquintett in f-moll aus dem Jahr 1879.

 

Aufgeführt wird das monumentale Werk mit seiner schon sinfonischer Klangvielfalt von fünf versierten Musikern: Am Klavier ist wieder einmal Anna Victoria Tyshayeva in Bad Karlshafen zu Gast. Zuletzt war sie vor einem Jahr am Beethoven-Klaviersonatenfestival beteiligt. Sie ist Initiatorin und künstlerische Leiterin vom Internationalen Klavierfest Eppstein und vom Musikfest Fulda. Michel Gershwin an der Violine war Konzertmeister internationaler Orchester u.a. in Lyon und Frankfurt und tritt weltweit in Kammerensembles auf. Igor Mishurisman (Violine) spielt im Orchester des Staatstheaters Wiesbaden, Anastasiya Mishurisman (Bratsche) legte ihr Meisterklassendiplom an der Hochschule für Musik in Nürnberg ab. Dmitrij Gornowskij spielt Cello in verschiedenen Ensembles mit Tyshayeva und Gershwin.

 

Im ersten Teil des Konzertes stehen Johannes Brahms Trio in a-moll und Johann Sebastian Bachs Klavierkonzert in f-moll auf dem Programm. Nach einer kurzen Pause folgt dann das knapp vierzigminütige Klavierquintett.

Eintritt frei – am Ausgang wird um Spenden gebeten. Wir bitten im Rathaus und während des Konzertes weiterhin um das Tragen eines Mund-Nasenschutzes. Weitere Konzerte unter musikschule-karlshafen.de 

 


Farbenfrohe Hafensteine 

31.05.2022 - Bad Karlshafen

Der Bürgerverein Karlshafen-Helmarshausen e.V. präsentierte sich mit einem Stand bei der offiziellen Einweihung des neu angelegten Hafenumfeldes. Eine Bürgerin, Juliane Ziegler, hatte dem Verein angeboten einen Stand mit dem Titel „Farbenfrohe Hafensteine“ zu bestücken. Der Vorstand war damit einverstanden und nach Absprache mit dem Tourist-Büro wurden die notwendigen Vorbereitungen getroffen. Steine wurden organisiert sowie geeignete Farbstifte.

 

Am Samstag war durch das Tourist-Büro eine Pagode sowie Tisch und Bänke bereitgestellt worden.

Ab 14 Uhr wurde dann fleißig gemalt. Erst mal einen Probestein und dann kamen immer mehr Kinder und Jugendliche an den Stand und suchten sich aus dem Fahrradanhänger einen Stein aus. Eifrig und mit viel Spaß wurde den Steinen ein neues Gesicht gegeben. Jeder Stein war etwas Besonderes.

Der Phantasie wurde freien Lauf gelassen und so entstanden immer wieder neue Bilder. Auch die Eltern und andere Interessierte ließen sich über die Aktivitäten des Bürgervereins informieren.

Viele waren erstaunt über das Vielfältige Angebot und die bereits geleisteten Projekte dazu gehörten zum Beispiel : Öffentliche Bücherschränke in der Friedrichstraße sowie an der Krukenburg, Blumenampeln in beiden Stadtteilen, Boule spielen um das Hafenbecken, Pflanzenbörse und Flohmarkt in Helmarshausen auf dem Klosterhof, Kino für Kinder, Reparatur Cafe, Tag des Nachbarn……uvm.

Insgesamt ein schöner Tag mit vielen Menschen und netten Gesprächen.


Ehrenamtliche Helfer Sandra Fleischhauer und Ulrich Mandt.
Ehrenamtliche Helfer Sandra Fleischhauer und Ulrich Mandt.

Tafel in Bad Karlshafen benötigt dringend Lebensmittelspenden

11.05.2022 - Bad Karlshafen

40 Haushalte betreut die Tafel in Bad Karlshafen. "Leider bekommen wir zur Zeit nur sehr wenig Lebensmittelspenden" sagt Sandra Fleischhauer, eine der ehrenamtlichen Helfer*innen bei der Tafel.

"Es wäre sehr schön, wenn uns viele Bürger aus Bad Karlshafen und Helmarshausen helfen könnten, damit wir weiterhin ausreichend Lebensmittel zur Verfügung haben", ergänzt Ulrich Mandt, der ebenfalls ehrenamtlich tätig ist.

In Bad Karlshafen werden mittwochs von 14:30 bis 15:30 Uhr Lebensmittel ausgegeben

Die Tafel befindet sich in den Räumen der evangelischen Kirche.


Begegnungen im Kammerkonzert mit dem Duo con moto

05.05.2022 -  Bad Karlshafen

Warme Streicherklänge, spritzige Virtuosität und Experimentierfreude – das verbindet die Geigerin Anna Göbel und die Cellistin Anna Catharina Nimczik. Neue und selten gespielte Werke von Komponistinnen und Komponisten kann das Publikum im Rathauskonzert der Musikschule Bad Karlshafen am Sonntag, dem 15. Mai ab 11.15 Uhr entdecken. Mit ihrer Moderation werden die beiden Interpretinnen die Stücke von Violeta Dinescu, Rebecca Clarke oder Reinhold Glière erläutern. Auf dem Programm stehen aber auch bekannte Namen wie Bach, Beethoven, Ysaÿe und Kurt Weill.

 

Anna Göbel studierte Geige in Detmold und Düsseldorf und sammelte Erfahrung in vielen großen deutschen Orchestern. 2016 gründete sie das Metamorphosen Ensemble, das Tanz und Musik verbindet. Derzeit spielt sie in der 1. Violine des Kasseler Staatsorchesters.

Anna Catharina Nimczik studierte an den Musikhochschulen in Düsseldorf und Saar-

brücken. Nach einigen Jahren beim Philharmonischen Staatsorchester Mainz ist sie als freiberufliche Musikerin auf Konzertreisen und Festivals unterwegs, unterrichtet Cello und gibt pädagogisch kommentierte Noten heraus. Sie promoviert derzeit über Cello-Lehrwerke an der

Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim. Im Duo con moto spielen beide Musikerinnen seit 2017 zusammen.

 

Zugangsbeschränkungen gelten für das Konzert nicht mehr, im Rathaus halten wir jedoch nach wie vor die Maskenpflicht auch während der Veranstaltung aufrecht.

Der Eintritt zu dem Konzert ist frei, um Spenden wird gebeten. Weitere Termine in der Reihe der Rathauskonzerte finden Sie auf der Internetseite der Musikschule Bad Karlshafen e.V.: www.musikschule-karlshafen.de.

 


Einweihung Bücherschränke in Bad Karlshafen

28.04.2022 - Bad Karlshafen

Der Bürgerverein Karlshafen und Helmarshausen e.V. hat am 23.April - am Tag des Buches - zur Einweihung von zwei Bücherschränken eingeladen. Zahlreiche BürgerInnen kamen mit Büchern zu der offiziellen Einweihung in der Friedrichstraße. Die Begrüßung nahm der Erste Vorsitzende des Bürgervereins Herr Dag Steinchen vor.

 

Danach sprach der Bürgermeister der Stadt Herr Marcus Dittrich zu den Gästen und freute lobte die Schränke als Bereicherung für die Stadt. Wolfhard Ziegler als 2. Vorsitzender des Vereins bedankte sich bei den Beteiligten, die es möglich gemacht haben das Projekt zu finanzieren und zu begleiten:

Herr Kühlborn als Kulturbeauftragter des Landkreises Kassel gab entsprechende Hinweise, sodass ein Förderantrag gestellt wurde. Die finanzielle Unterstützung kam in Höhe von knapp 5000 Euro von der Hessischen Staatskanzlei aus dem Programm „Land hat Zukunft“ - „ Starkes Dorf“.

Der örtliche Schlosserei Firma Schött hat die Schränke nach Wunsch gefertigt, bei der Standortsuche war das Bauamt unterstützend tätig. Die Aufstellung schließlich erfolgte in Eigenleistung insbesondere des portugiesischen Mitbürgers Fernando Mendes.

Der erste Bücherschrank wurde mit dem Durchschneiden der Bänder von dem Bürgermeister eingeweiht. . Frau Gerlinde Müller hatte als Auflockerung kurze Zweizeiler parat, ebenso las Herr Harry Oberländer, freier Schriftsteller, Lyriker und Journalist aus Karlshafen eine kurze Passage aus dem Buch Montaigne für Gestresste. 

Dieses war dann das erste Buch das in den Schrank eingestellt wurde. Es wurde von allen Gästen Bücher dort plaziert.

Von dort ging es über den Verbindungsweg (Kuhberg) zur Krukenburg, wo der zweite Schrank eingeweiht wurde. Verschiedene TeilnehmerInnen der Nachhaltigkeitsgruppe so auch die Ideengeberin Frau Daniela Matrisch boten dort Kaffee und Kuchen an. Bei herrlichem Wetter und netten Gesprächen fand dort ein schöner Tag seinen Ausklang.

Bücher bereiten uns Flügel!



© OrtsAnsichtenLauenförde 2010 - 2022