BAD KARLSHAFEN


Klaviermatinee mit Schumann und Liszt

21.06.2022 - Bad Karlshafen

Mit einem Auftritt des jungen japanischen Pianisten Tomoki Kitamura verabschiedet sich die Reihe der Bad Karlshafener Rathauskonzerte in eine zweimonatige Sommerpause. Das Matineekonzert im Landgrafensaal des Rathauses beginnt am Sonntag, dem 26. Juni um 11.15 Uhr.

Kitamura, einer der Publikumslieblinge der Reihe, trat zuletzt beim Beethovenfestival im vergangenen Jahr in Bad Karlshafen auf. Am Sonntag spielt er ein etwa 70-minütiges Romantik-Programm: Zunächst erklingen mit Robert Schumanns Waldszenen opus 82 neun Charakterstücke, die die emotionale poetische Sicht der Zeit auf den Wald widerspiegeln.

Ebenfalls aus neun Charakterstücken mit Reise- und Natureindrücken besteht der erste Teil des Zyklus „Années de pèlerinage – Suisse“ von Franz Liszt, der auf Schumann folgt.

Tomoki Kitamura wurde 1991 in Aichi/Japan geboren und gewann früh wichtige internationale Klavierwettbewerbe. Er gastiert als Solist und mit Orchestern in zahlreichen Konzertsälen in Europa und Japan, wo er auch mehrere CDs veröffentlicht hat. Kitamura studierte zunächst in Japan, setzte sein Studium dann an der Universität der Künste Berlin fort und schloss sein Klavierdiplom mit der höchsten Auszeichnung ab. Derzeit arbeitet er an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main.

Der Eintritt zu dem Konzert ist frei, um Spenden wird gebeten. Die Musikschule Bad Karlshafen e.V. bittet weiterhin um das Tragen eines Mund-Nasenschutzes. 


Zebra Sommerwind: Lieder, Instrumentals und schmissige Tänze

08.06.2022 - Bad Karlshafen.

Die Kleinkunstveranstaltungen im Alten Lager des Weinhauses Römer am Bad Karlshafener Hafen sind legendär. Nach der unfreiwilligen Pause möchte Dorothe Römer die Bühne nun wieder mit Leben füllen. Mindestens drei Konzerte soll es im Jahr 2022 geben, dabei ist die Musikschule Bad Karlshafen e.V. als Mitveranstalter dabei.

Den Auftakt macht am Freitag, dem 17. Juni 2022 die Gruppe Zebra Sommerwind. Das Konzert beginnt um 20 Uhr im Landgrafensaal des Rathauses.

Das Trio aus Thomas Kagermann (Gesang, Akustikgitarre, Violine), Urs Fuchs (Gesang, Akustikgitarre, Perkussion) und Andrea Leonhardi (Gesang, 12-str.Gitarre, Schlagwerk) hat mit seiner unkonventionellen Sanierung deutscher Balladen, seinen Songs in Französisch, Englisch und Deutsch und extrem schmissigen Tanzmedleys das Publikum in Bad Karlshafen bereits des öfteren fasziniert. Dreistimmiger Satzgesang, Gitarren, Geige und ganz viel Virtuosität, Ausstrahlung und Tiefgang – und das ganz natürlich ohne jede Technik.

Thomas Kagermann tourte bereits in den 1970er Jahren mit der legendären, Musikgeschichte schreibenden Folk-Band "Fiedel Michel" durch die Republik. Urs Fuchs ist der Weltmusiker. Er spielte mit Sally Oldfield, Frida oder Clannad und bringt die musikalische Weite und die positive Gelassenheit ins Spiel. Andrea Leonhardi ist schlussendlich die Gesangstimme, die das Herz ganz innen berührt. Erfahrene Musical Sängerin mit zwei eigenen Shows in Darmstadt.

Weitere Termine:

Freitag, 16. September: Phillipp Omlor und Samstag, 15. Oktober: Kelpie. Jeweils um 20 Uhr im Landgrafensaal.


Klavierquintett zum 200. Geburtstag César Francks

03.06.2022 - Bad Karlshafen 

Zu einem besonderen Ereignis für Freunde der Kammermusik lädt die Musikschule Bad Karlshafen ein: Das nächste Rathauskonzert im Landgrafensaal am Sonntag, dem 12. Juni ab 11.15 Uhr steht im Zeichen des Jubiläumsjahres zum 200. Geburtstag César Francks. Zu hören ist sein großes Klavierquintett in f-moll aus dem Jahr 1879.

 

Aufgeführt wird das monumentale Werk mit seiner schon sinfonischer Klangvielfalt von fünf versierten Musikern: Am Klavier ist wieder einmal Anna Victoria Tyshayeva in Bad Karlshafen zu Gast. Zuletzt war sie vor einem Jahr am Beethoven-Klaviersonatenfestival beteiligt. Sie ist Initiatorin und künstlerische Leiterin vom Internationalen Klavierfest Eppstein und vom Musikfest Fulda. Michel Gershwin an der Violine war Konzertmeister internationaler Orchester u.a. in Lyon und Frankfurt und tritt weltweit in Kammerensembles auf. Igor Mishurisman (Violine) spielt im Orchester des Staatstheaters Wiesbaden, Anastasiya Mishurisman (Bratsche) legte ihr Meisterklassendiplom an der Hochschule für Musik in Nürnberg ab. Dmitrij Gornowskij spielt Cello in verschiedenen Ensembles mit Tyshayeva und Gershwin.

 

Im ersten Teil des Konzertes stehen Johannes Brahms Trio in a-moll und Johann Sebastian Bachs Klavierkonzert in f-moll auf dem Programm. Nach einer kurzen Pause folgt dann das knapp vierzigminütige Klavierquintett.

Eintritt frei – am Ausgang wird um Spenden gebeten. Wir bitten im Rathaus und während des Konzertes weiterhin um das Tragen eines Mund-Nasenschutzes. Weitere Konzerte unter musikschule-karlshafen.de 

 


Farbenfrohe Hafensteine 

31.05.2022 - Bad Karlshafen

Der Bürgerverein Karlshafen-Helmarshausen e.V. präsentierte sich mit einem Stand bei der offiziellen Einweihung des neu angelegten Hafenumfeldes. Eine Bürgerin, Juliane Ziegler, hatte dem Verein angeboten einen Stand mit dem Titel „Farbenfrohe Hafensteine“ zu bestücken. Der Vorstand war damit einverstanden und nach Absprache mit dem Tourist-Büro wurden die notwendigen Vorbereitungen getroffen. Steine wurden organisiert sowie geeignete Farbstifte.

 

Am Samstag war durch das Tourist-Büro eine Pagode sowie Tisch und Bänke bereitgestellt worden.

Ab 14 Uhr wurde dann fleißig gemalt. Erst mal einen Probestein und dann kamen immer mehr Kinder und Jugendliche an den Stand und suchten sich aus dem Fahrradanhänger einen Stein aus. Eifrig und mit viel Spaß wurde den Steinen ein neues Gesicht gegeben. Jeder Stein war etwas Besonderes.

Der Phantasie wurde freien Lauf gelassen und so entstanden immer wieder neue Bilder. Auch die Eltern und andere Interessierte ließen sich über die Aktivitäten des Bürgervereins informieren.

Viele waren erstaunt über das Vielfältige Angebot und die bereits geleisteten Projekte dazu gehörten zum Beispiel : Öffentliche Bücherschränke in der Friedrichstraße sowie an der Krukenburg, Blumenampeln in beiden Stadtteilen, Boule spielen um das Hafenbecken, Pflanzenbörse und Flohmarkt in Helmarshausen auf dem Klosterhof, Kino für Kinder, Reparatur Cafe, Tag des Nachbarn……uvm.

Insgesamt ein schöner Tag mit vielen Menschen und netten Gesprächen.


Ehrenamtliche Helfer Sandra Fleischhauer und Ulrich Mandt.
Ehrenamtliche Helfer Sandra Fleischhauer und Ulrich Mandt.

Tafel in Bad Karlshafen benötigt dringend Lebensmittelspenden

11.05.2022 - Bad Karlshafen

40 Haushalte betreut die Tafel in Bad Karlshafen. "Leider bekommen wir zur Zeit nur sehr wenig Lebensmittelspenden" sagt Sandra Fleischhauer, eine der ehrenamtlichen Helfer*innen bei der Tafel.

"Es wäre sehr schön, wenn uns viele Bürger aus Bad Karlshafen und Helmarshausen helfen könnten, damit wir weiterhin ausreichend Lebensmittel zur Verfügung haben", ergänzt Ulrich Mandt, der ebenfalls ehrenamtlich tätig ist.

In Bad Karlshafen werden mittwochs von 14:30 bis 15:30 Uhr Lebensmittel ausgegeben

Die Tafel befindet sich in den Räumen der evangelischen Kirche.


Begegnungen im Kammerkonzert mit dem Duo con moto

05.05.2022 -  Bad Karlshafen

Warme Streicherklänge, spritzige Virtuosität und Experimentierfreude – das verbindet die Geigerin Anna Göbel und die Cellistin Anna Catharina Nimczik. Neue und selten gespielte Werke von Komponistinnen und Komponisten kann das Publikum im Rathauskonzert der Musikschule Bad Karlshafen am Sonntag, dem 15. Mai ab 11.15 Uhr entdecken. Mit ihrer Moderation werden die beiden Interpretinnen die Stücke von Violeta Dinescu, Rebecca Clarke oder Reinhold Glière erläutern. Auf dem Programm stehen aber auch bekannte Namen wie Bach, Beethoven, Ysaÿe und Kurt Weill.

 

Anna Göbel studierte Geige in Detmold und Düsseldorf und sammelte Erfahrung in vielen großen deutschen Orchestern. 2016 gründete sie das Metamorphosen Ensemble, das Tanz und Musik verbindet. Derzeit spielt sie in der 1. Violine des Kasseler Staatsorchesters.

Anna Catharina Nimczik studierte an den Musikhochschulen in Düsseldorf und Saar-

brücken. Nach einigen Jahren beim Philharmonischen Staatsorchester Mainz ist sie als freiberufliche Musikerin auf Konzertreisen und Festivals unterwegs, unterrichtet Cello und gibt pädagogisch kommentierte Noten heraus. Sie promoviert derzeit über Cello-Lehrwerke an der

Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim. Im Duo con moto spielen beide Musikerinnen seit 2017 zusammen.

 

Zugangsbeschränkungen gelten für das Konzert nicht mehr, im Rathaus halten wir jedoch nach wie vor die Maskenpflicht auch während der Veranstaltung aufrecht.

Der Eintritt zu dem Konzert ist frei, um Spenden wird gebeten. Weitere Termine in der Reihe der Rathauskonzerte finden Sie auf der Internetseite der Musikschule Bad Karlshafen e.V.: www.musikschule-karlshafen.de.

 


Einweihung Bücherschränke in Bad Karlshafen

28.04.2022 - Bad Karlshafen

Der Bürgerverein Karlshafen und Helmarshausen e.V. hat am 23.April - am Tag des Buches - zur Einweihung von zwei Bücherschränken eingeladen. Zahlreiche BürgerInnen kamen mit Büchern zu der offiziellen Einweihung in der Friedrichstraße. Die Begrüßung nahm der Erste Vorsitzende des Bürgervereins Herr Dag Steinchen vor.

 

Danach sprach der Bürgermeister der Stadt Herr Marcus Dittrich zu den Gästen und freute lobte die Schränke als Bereicherung für die Stadt. Wolfhard Ziegler als 2. Vorsitzender des Vereins bedankte sich bei den Beteiligten, die es möglich gemacht haben das Projekt zu finanzieren und zu begleiten:

Herr Kühlborn als Kulturbeauftragter des Landkreises Kassel gab entsprechende Hinweise, sodass ein Förderantrag gestellt wurde. Die finanzielle Unterstützung kam in Höhe von knapp 5000 Euro von der Hessischen Staatskanzlei aus dem Programm „Land hat Zukunft“ - „ Starkes Dorf“.

Der örtliche Schlosserei Firma Schött hat die Schränke nach Wunsch gefertigt, bei der Standortsuche war das Bauamt unterstützend tätig. Die Aufstellung schließlich erfolgte in Eigenleistung insbesondere des portugiesischen Mitbürgers Fernando Mendes.

Der erste Bücherschrank wurde mit dem Durchschneiden der Bänder von dem Bürgermeister eingeweiht. . Frau Gerlinde Müller hatte als Auflockerung kurze Zweizeiler parat, ebenso las Herr Harry Oberländer, freier Schriftsteller, Lyriker und Journalist aus Karlshafen eine kurze Passage aus dem Buch Montaigne für Gestresste. 

Dieses war dann das erste Buch das in den Schrank eingestellt wurde. Es wurde von allen Gästen Bücher dort plaziert.

Von dort ging es über den Verbindungsweg (Kuhberg) zur Krukenburg, wo der zweite Schrank eingeweiht wurde. Verschiedene TeilnehmerInnen der Nachhaltigkeitsgruppe so auch die Ideengeberin Frau Daniela Matrisch boten dort Kaffee und Kuchen an. Bei herrlichem Wetter und netten Gesprächen fand dort ein schöner Tag seinen Ausklang.

Bücher bereiten uns Flügel!



© OrtsAnsichtenLauenförde 2010 - 2022