"Teuf man, ek vertell dek wat"

2005 riefen Elke und Dieter Duits, den "Plattdeutschen Gesprächskreis", der zunächst "Dorfgespräch" hieß, ins Leben.

 

Ziel ist es unter anderem, in einem Kreis interessierter Menschen, das ostfälische Platt (nicht ostwestfälisch!) zu erhalten und zu pflegen.

 

Plattdeutsch ist eine anerkannte Sprache mit vielen Dialekten, trotzdem kämpft das ostfälische Platt um seinen Fortbestand. Aus diesem Grund, und natürlich, weil es Spass macht, trifft sich der Plattdeutsche Gesprächskreis an jedem letzten Motag im Monat im Gasthaus "Zum Solling" in gemütlicher Runde.

 

Herr Duits betont, dass Gäste und interessierte Menschen jeden Alters, nicht nur aus Lauenförde, herzlich willkommen und gerne gesehen sind.

 

Einige Fotos aus dem Gründungsjahr 2005.

 

Fiktives Dorfgespräch (zur Vergrösserung bitte auf den Text klicken)

Ganz schön Platt

Am Montag Abend traf sich, wie jeden letzten Montag im Monat, der "Plattdeutsche Gesprächskreis" im Restaurant "Zum Solling". Hier finden sich regelmässig Menschen zusammen, die in lockerer Atmosphäre, die plattdeutsche Sprache, insbesondere die, im Raum Lauenförde und Umgebung, lebendig erhalten wollen. Zu Gast war an diesem Abend Herr Hartwig Drope, der Autor dreier Bücher ist, die sich mit dem "Platt" des hiesigen Raumes beschäftigen. Eine ausführliche Information über diesen Gesprächskreis, der 2005 von Elke und Dieter Duits ins Leben gerufen wurde, und der übrigens Wert darauf legt, dass er kein Verein ist, finden Sie in den nächsten Tagen auf dieser Seite.

Einige Fotos vom aktuellen Treffen im November 2013 mit dem Gast Hartwig Drope, der Autor dreier Bücher ist, die sich mit dem "Platt" des hiesigen Raumes beschäftigen.

Bei Fragen oder Interesse wenden Sie sich bitte einfach an Dieter Duits in Launeförde, Telefon: 05273-7793 oder per Email: Dieter.Duits@t-online.de


© OrtsAnsichtenLauenförde 2010 - 2017

Der Betreiber von www.lauenfoerde.com ist für den Inhaltexterner Links nicht verantwortlich.