Löwenherzplatz eingeweiht

Bei strahlendem Sonnenschein, wurde am Sonntag, 8. März 2015, im Anschluss an einen Gottesdienst, der Löwenherzplatz offiziell mit einer Bronzetafel, die  nach den Vorgaben des Kirchenvorstands hergestellt wurde, eingeweiht. Viele Lauenförder und Besucher nahmen an dieser Veranstaltung teil, bei der nach Grussworten des Bürgermeisters Werner Tyrasa und dem Kirchenvorstandsvorsitzenden Werner Filmer, die Tafel feierlich enthüllt wurde. Für den musikalischenn Rahmen sorgte der Posaunenchor Lauenförde.

 

Mit dieser Geste möchte sich Lauenförde bei der Familie Löwenherz für die Ansiedlung der Herlag und dem daraus resultierenden Wohlstand für Lauenförde und seine Bürger bedanken. Die Familie Löwenherz war in Lauenförde sehr angesehen und hat viel zur wirtschaftlichen Entwicklung Lauenfördes beigetragen.

 

Unter der Leitung von Hermann Löwenherz entstand die Herlag, die bis 1999 in Lauenförde Kinderwagen, Spielzeug und Kindermöbel hergestellt hat. Toni Löwenherz war die Ehefrau des 1916 verstorbenen Kommerzienrats Hermann Löwenherz, die sich am 22. März 1942 das Leben nahm, um der Deportation durch die Nazis zu entkommen.



LAUENFÖRDE AKTUELL - Leser spenden 250 Euro

10.03.2015 Nach einem kurzen Anruf haben einige Leser von Lauenförde Aktuell spontan, die noch der Kirchengemeinde fehlenden 250,- Euro für die Bronzetafel auf dem Löwenherzplatz gespendet.

Ulrich und Ingeburg Schröder, Peter Hoffmann (Saloon Lauenförde), Volker Faltin, Manuel Siegert, Hans-Jürgen Lotz und Elsbeth Zühlsdorf haben jeweils einen Teilbetrag gespendet.

Herr Filmer, Vorsitzender des Kirchenvorstandes, bedankte sich für diese grosszügige Spende der Leser im Namen des Kirchenvorstandes der St. Markus Kirchengemeinde, "das hilft wirklich weiter".