Im Frühjahr 1998 streikte die Belegschaft der Herlag. Dieser Streik fand grosses Interesse in der Bevölkerung. Wir zeigen hier einen kurzen Abriss der damaligen Vorgänge, der aber keineswegs als vollständig zu betrachten ist.


Herzlichen Dank an Kurt Maidorn, der mir aus seinem sehr umfangreichen Archiv, dieses Material zur Verfügung gestellt hat.


I WARNSTREIK


Warnstreik am 5. März 1998 ab 5:30 Uhr

Streikversammlung gegen 11:00 Uhr im Feuerwehrgerätehaus und Wiedereintritt


II STREIK


Erster Streiktag am 12. März 1998. 11:00 Uhr Urabstimmung - ab 14:00 Uhr wird gestreikt.

Begrüssung der Kollegen aus Beverungen und Dalhausen, Info Rundfunk, TV und Presse.

Demonstrationsmarsch durch Lauenförde und Beverungen

Information der Gewerkschaft vom 16. März und der Herlag vom 18. März 1998


III Streikaussetzung


Streikaussetzung am 26. März bis zum 24. April - danach neue Schlichtung.

Gemeinsamer Wiedereintritt in den Betrieb.

Das Räumkommando.


Am 29. April 1998 fand dann eine Mitgliederversammlung im "Pferdestall" statt, auf der nach einer zweistündigen Diskussion, die Annahme des Schlichtungsspruchs, incl. des Verzichts auf das 13.Monatsgehalt, beschlossen wurde...


Material und Fotos Kurt Maidorn